DSC01023 1024x680

DSC01023 1024x680

 

 

 

 

 

 

 Den Vorstand bilden für weitere 3.Jahre (v.l.) Schriftführer Volker Rascher, 2.Vorsitzende und Kassierer Ludger Tempel,

 1.Vorsitzende Heinz Kleine Heckmann und Beisitzer Franz Josef Niester

 

Müssingen: 

In kameradschaftlicher Atmosphäre ist die Jahreshauptversammlung der Schießgruppe „St.Georg Müssingen“ verlaufen. Die Sportschützen trafen sich dazu am Dienstag, den 21.Sept.2021, im Sportlerheim Müssingen.

Der 1.Vorsitzende Heinz Kleine Heckmann und der gesamte Vorstand blickte auf eine, durch Corona, gekennzeichnete Vereinszeit zurück. U.a. musste die Hauptversammlung aus dem Vorjahr abgesagt werden und auf dieses Jahr vertagt werden.

Der Schriftführer Volker Rascher verlas den Jahresbericht Nov.2019/20/21.

Die Schießgruppe  gehört der „Historischen Deutschen Schützenbruderschaft“ an. 

Bedingt durch Corona konnten die sportlichen Aktivitäten >Rundenwettkämpfe; Meisterschaften im Kreis Münster sowie die jährlichen Pokalschießwettbewerbe, zu Hause und bei Gastvereinen< seit Anfang 2020 bis in den Sommer 2021 nicht stattfinden! Nicht zuletzt betraf dies auch das wöchentliche Training! 

Alle aktiven Schützen sind nun geimpft und zur Freude aller durfte, seit den letzten Wochen, auch das Training wieder durchgeführt werden. Ebenso findet die Wettkampf-Saison - Okt.2021 bis März 2022 unter Corona-Auflagen „3G“ - wieder statt. 

Bericht des Kassierers

Die Vereinskasse wurde von dem Kassierer Ludger Tempel vorbildlich geführt. Dies attestierten auch die Prüfer Ludger Wessel Terharn sowie Peter Wörmann worauf der Vorstand entlastet wurde.

Als Hauptthema stand die Neuwahl des gesamten Vorstandes an, dies für die nächsten 3 Jahre. 

Die Anwesenden bestätigten den 1.Vorsitzenden ebenso einstimmig in seinem Amt, wie den restlichen Vorstand!

 

Bestätigt und wiedergewählt wurden:

1. Vorsitzender Heinz Kleine Heckmann, 

2.Vorsitzender und Kassenführer Ludger Tempel

Schriftführer/Öffentlichkeitsarbeit Volker Rascher 

und als 

Beisitzer Franz Josef Niester 

   

Bei netten Gesprächen ließ man dann die Versammlung gemütlich ausklingen, dies natürlichen unter den Corona Bedingungen (3G) und man hofft auf eine normale sportliche Zeit!